Previous Page  26 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 26 / 36 Next Page
Page Background

26

1.

Du hast das Recht, individuell zu trauern. Lasse Dir

nicht vorschreiben, wie Du zu trauern hast.

2.

Du hast das Recht, über Schmerz und Trauer zu spre-

chen. Suche Dir Menschen, die Dir zuhören.

3.

Du hast das Recht, eine Vielzahl von Gefühlen zu erle-

ben und zu erfahren.

4.

Du hast das Recht, Deine körperlichen und emotionalen

Grenzen anzunehmen. Höre auf das, was Dein Körper

Dir sagt, hole Dir die Ruhe, die Du brauchst.

5.

Du hast das Recht zu Trauerausbrüchen. Diese können

jederzeit passieren.

6.

Du hast das Recht, Rituale zu nutzen. Rituale bringen

Dich dem Verstorbenen nahe.

7.

Du hast das Recht, Dich Deiner Spiritualität hinzuge-

ben. Suche Dir Menschen, die Dich verstehen, auch

wenn Du z. B. wütend auf Gott bist.

8.

Du hast das Recht, nach dem Sinn des Lebens zu

suchen.

9.

Du hast das Recht, Dir Deine Erinnerungen zu

bewahren.

10.

Du hast das Recht, Dich auf Deine Trauerarbeit einzu-

lassen und Dich zu heilen. Die Versöhnung mit Deinem

Schmerz und der Trauer wird sich nicht schnell vollzie-

hen. Trauer ist ein Prozess, kein Ereignis. Sei geduldig

und tolerant gegenüber Dir selbst und meide Personen,

die ungeduldig und intolerant Dir gegenüber sind.

10 RECHTE FÜR TRAUERNDE

TRAUERRECHTE