Previous Page  8 / 28 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 28 Next Page
Page Background

8

Bei der Festlegung der Bestattungsart ist es wichtig

zu wissen, ob der/die Verstorbene zu Lebzeiten

eine Verfügung getroffen hat. Die persönlichen

Wünsche hierfür lassen sich im Vorfeld in unserer

Vorsorgemappe schriftlich fixieren und sind so für

die Hinterbliebenen gut nachzuvollziehen.

Die Reihenfolge derer, die eine Bestattungsart

bestimmen dürfen, sind vom Gesetzgeber (Landes-

gesetz) wie folgt festgelegt:

1. Die Ehegatten

2. Die Kinder

3. Die Eltern des Verstorbenen

4. Die Geschwister

5. Die Verwandten nach der gesetzlichen

Erbfolge

Es wird grundsätzlich nach Erd- und Feuerbestat-

tungen unterschieden. In den christlichen Religi-

onen sind diese beiden Bestattungsarten prinzipiell

gleichgestellt. Andere Religionen, wie z.B. die

jüdische oder muslimische, erlauben nur eine

Erdbestattung. Darüber, was bei den verschie-

denen religiösen Ritualen und Gebräuchen zu be-

rücksichtigen ist, informieren wir Sie gerne.

Die Erdbestattung ist in Deutschland immer noch

die gebräuchlichste Bestattungsart.

Eine besondere Willensbekundung ist hierfür nicht

notwendig.

Sie können grundsätzlich zwischen zwei Grabar-

ten, dem Wahl- und dem Reihengrab unterschei-

den.

DIE BESTATTUNGSARTEN