Flyer: Vorsorge ist Fürsorge - page 2

Alles geregelt, alles nachWunsch
Gesundheit und ein langes Leben – wer wünscht
sich das nicht? Wir alle versuchen zu ignorieren,
dass Sterben und Tod zu unserem Leben gehören.
Wer jedoch diesen Tatsachen ins Auge sieht, ist
vorbereitet. UndVorsorge für die eigene Bestattung
zu treffen, ist ein guter und persönlicher Weg der
Vorbereitung. Vorsorge treffen heißt:
n
selbst bestimmen, wie die eigene Bestattung
gestaltet wird
n
nach den eigenen Vorstellungen alles Notwen­
dige geregelt zu haben
n
seelische und finanzielle Entlastung der Hinter­
bliebenen
n
Fürsorge und Verantwortung in eigener Sache
Mit IhremBestatter können Sie sehr offen über Ihre
Wünsche und Vorstellungen reden. Er hilft Ihnen,
Ihre ganz persönlichen Entscheidungen richtig zu
treffen. Er zeigt Ihnen verschiedeneWegeauf, die
zu einer für Sie geeigneten Form der Vorsorge füh­
ren. Wir halten eine Bestattungsvorsorge-Mappe
bereit, in der alle persönlichen Regelungen getrof­
fen und alles Notwendige für eine Bestattung fest­
gehaltenwerden kann.
Der Treuhandvertrag
Siewollen, dass ein bestimmter Geldbetrag sicher
hinterlegt wird, der im Todesfall zur Auszahlung
kommt und garantiert für die Bestattung zur Verfü­
gung steht. Dannbietet sichdieMöglichkeit, einen
Treuhandvertrag abzuschließen:
n
Dritte haben keinen unmittelbaren Zugriff
n
als sogenanntes Schonvermögen auch sicher
vor dem Zugriff durch den Staat
n
es entstehen keine laufenden Beiträgewie bei
Versicherungen
n
Sie sorgen schon heute dafür, dass Ihre Ange­
hörigen finanziell entlastet sind
Verschiedene Vertragssummen sind möglich und
sichern die eigenen Wünsche der Bestattung im
Rahmen Ihrer Vorstellungen garantiert ab. Hinter
diesem Treuhandvertrag steht die Deutsche Bestat­
tungsvorsorge Treuhand AG, die eine Einrichtung
des Bundesverbands Deutscher Bestatter e.V. und
des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e.V. ist
(sieheauchwww.bestatter.de). Siewurde zur Absi­
cherung der hinterlegten Bestattungsgelder gegrün­
det und unterliegt demdeutschenAktienrecht.Mehr
als 100.000 Vorsorgende vertrauen bereits dieser
Einrichtung.
Die Sterbegeldversicherung
Eine einfache und würdige Beerdigung kostet
Geld, das von den Angehörigen oftmals nicht auf­
gebracht werden kann. DieGesamtkosten können
ohneweiteres einen Betrag von €5.000 überstei­
gen. Und seit 2004 zahlt die gesetzliche Kranken­
versicherung kein Sterbegeldmehr.Wer dieMög­
lichkeiten einer privatenAbsicherung nutzt, handelt
verantwortungsbewusst und trifft Vorsorge für eine
würdige Bestattung sowie gegebenenfalls auch
für eine langjährige Grabpflege. Mit einer Ster­
begeldversicherung, die man bereits frühzeitig ab­
schließt, kann man schon mit kleinen monatlichen
Prämien Vorsorge treffen und alles Notwendige si­
cherstellen.Weiterführende Informationen zumBei­
spiel unter
.
Jeder Abschied ist ein belastendes Ereignis, jede
Bestattung eine sehr persönliche Angelegenheit,
über die man sich am besten selbst Gedanken
macht und Vorkehrungen trifft. Überlassen Sie die­
se Aufgabe nicht Ihren Angehörigen und lassen
sich bei uns unverbindlich und kostenlos über die
Bestattungsvorsorge informieren. Gemeinsam erar­
beitenwir hierbei IhreWünsche und Vorstellungen
und stellen die für Sie geeignete Form der Vorsor­
ge sicher.
1 2
Powered by FlippingBook