Previous Page  25 / 92 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 25 / 92 Next Page
Page Background

T100

weltlich

Nun ruhe sanft und schlaf in Frieden, hab vielen Dank für deine Müh´, wenn du auch

bist von uns geschieden, in unseren Herzen stirbst du nie.

T101

Niemals geht man so ganz, ein Teil von dir bleibt hier.

T102

Obwohl wir Dir die Ruhe gönnen, ist voller Trauer unser Herz, Dich leiden sehen und

nicht helfen können, war unser größter Schmerz.

T103

Nun ruhe sanft und schlaf in Frieden, hab vielen Dank für deine Müh´, wenn du auch

bist von uns geschieden, in unseren Herzen stirbst du nie.

T104

Unser Herz will dich halten, unsere Liebe dich umfangen, unser Verstand muss dich

gehen lassen, denn deine Kraft war zu Ende.

T105

Überall sind Spuren deines Lebens; Gedanken, Augenblicke und Gefühle.

Sie werden uns immer an dich erinnern.

T106

Wir gingen zusammen im Sonnenschein, wir gingen zusammen in Sturm und Regen,

doch niemals ging einer von uns allein - auf unseren Lebenswegen,

T107

Was du im Leben hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein. Du hast gesorgt für deine

Lieben von früh bis spät, tagaus, tagein. Du warst im Leben so bescheiden, nur Pflicht

und Arbeit kanntest du. Mit allem warst du stets zufrieden, nun schlafe sanft in stiller

Ruh'.

T108

Weinet nicht, ich hab es überwunden, bin befreit von meiner Qual, doch lasst mich in

stillen Stunden bei euch sein so manches Mal.

T109

Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.

T110

Vertraut auf eure Erinnerungen - sie bleiben unvergesslich. Vertraut auf eure Liebe -

sie gibt euch Kraft und Zuversicht. Vertraut auf die Zeit - sie lindert den Schmerz und

lässt die Freude wiederkommen.

T111

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer da war, ist nicht

mehr. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.

25