Previous Page  34 / 92 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 34 / 92 Next Page
Page Background

R124

Zitate

Ich gehe die Wege, die wir gemeinsam gegangen sind. Ich sitze auf der Bank, auf der

wir gemeinsam saßen. Dein Tod macht mich einsam. Und doch sind unsere

Gemeinsamkeiten mein Trost.

Sabine Coners

R125

Deine Menschlichkeit war unsere Heimat. Deine Liebe unser Zuhause. Diese Heimat

und dieses Zuhause wird immer in uns bleiben.

Sabine Coners

R126

Die Hoffnung, dass etwas von dir für immer bleibt - diese Hoffnung trägt mich, diese

Hoffnung begleitet mich, diese Hoffnung tröstet mich.

Sabine Coners

R127

Es ist als wäre mein Herz zerbrochen. Es ist, als wäre ich nur noch halb.

Es ist, als wäre alles dunkel. Es ist, als gäbe es keinen Halt. Es ist meine Trauer.

Trauer um dich.

Sabine Coners

R128

Hörst Du den Wind? Er flüstert Deinen Namen. Siehst du die Sterne? Sie geben auf dich

Acht. Spürst Du die Sonne? Sie schickt dir meine Wärme. Mein Kind - Wo immer du

bist, geborgen bist du.

Sabine Coners

R130

Dein Lebensweg ist zu Ende. Die Lebenstür hat sich geschlossen. Ich danke dir, dass

Deine Tür immer für mich offen war und ich dich ein Stück des Weges begleiten durfte.

Sabine Coners

R146

Der Tod begrub hier einen reichen Besitz, aber noch schönere Hoffnung.

Franz Grillparzer

R148

Es heißt nicht sterben, lebt man in den Herzen der Menschen fort,

die man verlassen muss.

Samuel Smiles

R149

Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben.

Goethe

R150

Nichts ist gewisser als der Tod, nichts ungewisser als seine Stunde.

Anselm von Canterbury

34