Trauerhilfe Stier

Menu
individuell + professionell
vertrauensvoll + menschlich

ANONYME BESTATTUNG FÜR URNEN

Für diejenigen, die ihren Hinterbliebenen keinen Ort zum Gedenken einräumen möchten, bietet die Stadt Nürnberg eine anonyme Sammelstelle (Regal im Krematorium) an. Dort werden die Urnen während der Ruhefrist von 10 Jahren aufbewahrt und dann zentral beigesetzt. Durch die Kooperation mit dem Krematorium in Aalen können wir alternativ auch andere, günstigere anonyme Beisetzungen in Süddeutschland anbieten.

URNENSONDERSTELLEN

finden Sie auf dem Süd- und dem Westfriedhof. Diese Gräber werden von der Friedhofsverwaltung einheitlich bepflanzt und beschriftet und werden von ihr auf Dauer gepflegt.

URNENERDGRAB

Auf den vielen Friedhöfen in Nürnberg gibt es umfangreiches Angebot an Urnenerdgräbern. Sie finden sie in unterschiedlichen Größen in unterschiedlichen Urnenanlagen mit unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten.

Nischenwand

Nischenwände finden Sie auf nahezu allen städtischen und kirchlichen Friedhöfen in Nürnberg. In den einfachbreiten Nischen können maximal zwei, in den doppeltbreiten maximal vier Urnen beigesetzt werden. Die Beschriftungsart ist meist vorgegeben.

REIHENGRAB BEI ERDBESTATTUNGEN

Anlagen für Reihengräber finden Sie nur auf dem Südfriedhof und dem Westfriedhof. Hier haben Sie keine Möglichkeit der Grabwahl. Bestattet wird auf dem Gräberfeld der „Reihe nach“; sämtliche Namenssteine sind einheitlich gestaltet. Die Friedhofsverwaltung säht die Flächen an und pflegt sie. Grabschmuck ist nicht erlaubt.

PFLEGEFREIES ERDGRAB

Die Friedhofsverwaltung Nürnberg bietet auch speziell gestaltete Erdgrabstätten an. Die Hinterbliebenen sind hier von der Grabpflege befreit, haben aber trotzdem die Möglichkeit, Blumenschmuck und Erinnerungsgegenstände abzulegen.

Bei einem pflegefreien Erdgrab übernimmt die Friedhofsverwaltung die Pflege der Anlage und des Umfeldes. Die Art des Grabzeichens ist in der Regel reglementiert. Für Grabschmuck ist eine gesonderte Fläche beim Grabmal vorgesehen, die jedoch nicht bepflanzt werden muss.

Für ein pflegefreies Erdgrab entscheiden Sie sich, wenn Sie diese Art der Bestattung und des Gedenkens bevorzugen.

WAHL- UND FAMILIENGRÄBER FÜR ERDBESTATTUNGEN

Wahlgräber haben die Grundmaße: 1,80m x 0,90m; die maximale Grabsteingröße beträgt: 1,20m Höhe und 0,60m Breite; sie unterscheiden sich vom Familiengrab auch durch die geringeren Abstandsflächen zu den Nachbargräbern.
Familiengräber finden Sie in „bevorzugten“ Lagen: an Wegen, vor Hecken, auf Wiesenflächen.

Sie bieten gegenüber den anderen Grabarten die Möglichkeit für eine größere Pflanzfläche (2,20m x 1,10m); hier sind Grabmale bis zu einer Größe von 1,40m Höhe und 0,60m Breite) zulässig; zudem sind sie im Gegensatz zu den anderen Grabarten aufgelockerter angeordnet.

Die Nutzungszeit kann immer wieder verlängert werden. Dies bedeutet, dass die Grabstätte über Generationen im Familienbesitz bleiben kann. Näheres regelt die jeweilige Friedhofssatzung.