Trauerhilfe Stier

Menu
individuell + professionell
vertrauensvoll + menschlich

Öffentlichkeitsarbeit

Vom Tabu zum Gesprächsthema

Auch wenn sich in den letzten Jahren beim öffentlichen Umgang mit den Themen "Tod-Trauer-Bestattung" eine deutliche Veränderung zu mehr Transparenz zu beobachten ist, bleibt es für viele Menschen ein Tabu-Thema.

Und bei Tabu-Themen gibt es deutlich mehr Unsicherheit und Falschinformationen, welche besonders in einer emotional besonderen Trauersituation zu übereilten, falschen oder teuren Fehlentscheidungen führen können.
Deshalb war es mir von Beginn an ein großes Bedürfnis mein Wissen und Erfahrungen als Referent bei Vorträgen auch weiter zu geben oder in Kooperationen größere Informationsveranstaltungen, Vorträge und Workshops anzubieten.

Bei den Vorträgen (ca. 90 Minuten) wird meist eine Auswahl von zwei bis drei Punkten aus folgenden Themenbereichen behandelt:

  • Bestattungsgeschichte (vom Schreiner zum Bestatter und andere Berufe im Umfeld des Todes)
  • Bestattungskultur und Rituale (kulturelle Besonderheiten in anderen Ländern/Religionen, Bedeutung und Wirkung von Riten bei der Bestattung)
  • Bestattungsvorsorge/Totenfürsorge (Wann und für wen ist sie sinnvoll und wie wird sie richtig gemacht)
  • Bestattungskosten – welche Kosten entstehen und wie sich Preise vergleichen lassen (Warum „ab 444 €“ nicht günstig ist)
  • Ein Trauerfall tritt ein, was sind die ersten Schritte (Rechte, Pflichten, Fristen)
  • An was ist in einem Trauerfall zu denken? / Was macht der Bestatter?
  • Außergewöhnliche Bestattungsarten und was die Anbieter verschweigen

Kontakt

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Olaf Stier auf.
Tel. (0911) 23 98 89-0 oder olaf.stier(at)trauerhilfe-stier.de

Referenzen

  • Akademie für Hospizarbeit und Palliativmedizin Nürnberg gGmbH in der Ausbildung von Hospizbegleitern und Palliative Care
  • evangelische stadtakademie nürnberg (div. Veranstaltungen)
  • Seniorengruppe bei der Gehörlosenseelsorge der Ev.-luth.Kirche in Bayern  
  • Hospizhelfer beim Evang. Gemeindeverein Nürnberg-Mögeldorf e.V.
  • Hospizhelfer aus der Hospizarbeit im Verein JSB. e.V.
  • Evang. Gehörlosenseelsorge
  • Krankenpflegeschule in Roth
  • Krankenpflegeschule im St. Theresien-Krankenhaus
  • Seniorenheime und Betreutes Wohnen (Bewohner- oder Angehörigenabend zu Bestattungsvorsorge)
  • Workshop bei der Fachtagung "Hospizarbeit und Palliativmedizin" in Schloß Schney
  • Seniorengruppen in verschiedenen Kirchengemeinden und Sozialverbänden
  • Konfirmandengruppen verschiedener Kirchengemeinden